FTA Monitor 670 CT: Bedienpanelserie zur Fernbedienung und Datenaufzeichnung von PrevEx FTA Analysatoren

Der FTA Monitor 670 CT ist ein zusätzliches, separates Bedienpanel mit berührungssensitivem Touchscreen für PrevEx FTA Analysatoren der Modellserie 670. Er ermöglicht es, bis zu 16 Analysatoren zentral über eine große Entfernung bequem zu bedienen und Daten aufzuzeichnen. Einstellungen und aktuelle Betriebsparameter aller angeschlossenen FTAs können auf dem 7 Zoll Farb-LCD eingesehen und verändert werden. Über das Bedienpanel kann das Bedienpersonal Alarme quittieren und Kalibrierungen durchführen. Zusätzlich können Kurvendiagramme mit Messwerten und historische Ereignislisten eingesehen werden.

Die Verwendung eines FTA Monitor 670 CT empfiehlt sich immer dann, wenn die Bedienung an den Analysatoren selbst nicht einfach möglich ist. Dies ist zum Beispiel der Fall bei dem Einsatz von mehreren, räumlich verteilten FTA Analysatoren oder bei der Installation von FTA Analysatoren an unzugänglichen Stellen, im Außengelände oder in explosionsgefährdeten Bereichen. Außerdem erleichtert der FTA Monitor 670 CT die Fehlerdiagnose, da alle vergangenen Ereignisse (Störungen, Wartungsanforderungen, Alarme, Kalibrierungen, … ) mit zusätzlichen diagnostischen Werten vom Zeitpunkt des Ereignisses zur Verfügung stehen.

  • Fernbedienung und SCADA Funktionalität für bis zu 16 PrevEx FTA Analysatoren
  • Einfache Einsicht in die Parametrierung und Betriebsdaten der Analysatoren
  • Passwortgeschützter Zugang
  • Komfortable Trenddarstellung von Messwerten und Ereignislisten mit Aufzeichnung über mehrere Jahre
  • Extraktion von Messwerten und Alarmlisten auf USB-Stick
  • Ferndiagnosemöglichkeit
  • Bereitstellung der Analysatorparameter über LAN-Schnittstelle mit Modbus TCP Server
  • Bediensprachen Deutsch und Englisch
  • Bis zu 1000 Meter Entfernung zu den Analysatoren

Der FTA Monitor 670 CT ist in verschiedenen Modellen verfügbar, die für den Anschluss von jeweils bis zu 1, 4, 8 oder 16 Analysatoren geeignet sind.
Ein FTA Monitor 670 CT ist für die je nach Modell unterschiedliche, maximale Anzahl von Analysatoren vorbereitet. Die Anzahl der tatsächlich angeschlossenen Analysatoren kann aber auch geringer sein. Die genaue Anzahl der angeschlossenen Analysatoren wird bei der Inbetriebnahme des Monitors konfiguriert und kann auch jederzeit später noch angepasst werden.

Die Bedienung des FTA Monitor 670 CT ist aufgrund der selbsterklärenden Touch-Tasten, der Meldungstexte im Klartext, der farblichen Kennzeichnung der Daten und des schnellen Zugangs zu häufiger benötigten Informationen und Funktionen sehr einfach.
Analysatoren können mit Messstellennamen bezeichnet werden, damit eine schnelle Zuordnung von Analysatoren zu Messstellen möglich ist.

Die LAN-Schnittstelle bietet verschiedene Dienste an. Über einen FTP Server können Archivdateien von Messwerten oder Ereignislisten heruntergeladen werden. Ein VNC Dienst ermöglicht die Steuerung des FTA Monitors aus der Ferne (z.B. bei Bedarf auch zur Fernwartung über das Internet).

Schließlich bietet ein Modbus TCP Server übergeordneten Steuerungen Informationen zu den Betriebsparametern der angeschlossenen Analysatoren. So kann der FTA Monitor auch als Gateway dienen, über welches übergeordnete System über das LAN Analysatordaten erfassen können. Die Modbus TCP Schnittstelle kann auch zur Ausführung von Befehlen auf den Analysatoren genutzt werden. So können über diese Schnittstelle von extern z.B. Alarme rückgesetzt oder Kalibrierungen eingeleitet werden.

Der FTA Monitor ermöglicht die Darstellung von historischen Messwerten (im Durchschnitt die letzten 24 Stunden) aller Analysatoren als Kurvendiagramme.
Dabei kann sowohl in die Zeitachse hinein- und herausgezoomt als auch die Skalierung der Messwerte angepasst werden.
Auf einem Speicher werden Langzeitarchive der Messdaten und Ereignisse gespeichert. Diese können in der Trendanzeige visualisiert oder auch auf einen USB-Stick übertragen werden.

Jede Betriebs-, Alarm- oder Störmeldung sowie Wartungsanforderung und Relaisschaltung der angeschlossen Analysatoren wird aufgezeichnet. Dabei werden zusätzlich relevante Betriebsparameter festgehalten, welche für eine Fehlerdiagnose unschätzbaren Wert haben. Die Meldungen können in einer Ereignisliste jederzeit eingesehen und nach gewissen Kriterien gefiltert werden.
Langzeitarchive der Ereignisliste werden auf einem internen Speicher abgelegt und können jederzeit wieder auf dem FTA Monitor eingesehen oder aber auch auf einem USB-Stick zur externen Analyse abgespeichert werden.

Der FTA Monitor 670 CT kommuniziert mit den Analysatoren über die RS-485 Schnittstelle der Analysatoren und fragt die Parameter bei den angeschlossenen Analysatoren ab.

Der FTA Monitor selbst speichert keine Einstellungen der FTAs und deshalb kann die Bedienung auch weiterhin zusätzlich direkt am Analysator erfolgen.
Der FTA Monitor dient nur zur Information des Bedienpersonals, zur Speicherung und Visualisierung von historischen Werten und zur bequemen Fernbedienung. Die eigentliche, sicherheitsrelevante Signalkette für die Aktivierung von Notfallmaßnahmen muss weiterhin über die potentialfreien Alarmkontakte direkt an den FTA Analysatoren selbst ausgelöst werden.

Dadurch bietet der FTA Monitor eine komfortable Möglichkeit zur zentralen Bedienung von mehreren Analysatoren, stellt aber keine kritische, zentrale Komponente in Bezug auf die Sicherheit dar.

Die Auslösung von Kalibrierungen der angeschlossenen FTA Analysatoren sowie die Veränderung von Einstellungen der Geräte ist passwortgeschützt, um ein Bedienung durch nicht autorisierte Personen zu verhindern.

Der FTA Monitor 670 CT wird in einen Ausschnitt z.B. eines Schaltschranks oder eines Bedienpults eingebaut. Die FTAs werden über einen gemeinsamen RS-485 Bus (dreidraht, verdrillt, geschirmt) angeschlossen. Dabei kann eine Strecke von bis zu 1000 Metern überbrückt werden.

Modellbezeichnungen MON670-CT-1 MON670-CT-4 MON670-CT-8 MON670-CT-16
Maximale Anzahl anschließbarer FTA Analysatoren 1 4 8 16
Display Berührungssensitiver Farb-LCD mit 7 Zoll (17,8 cm) Diagonale, Auflösung 800×480 und LED Hinterleuchtung
Hilfsenergie 24 VDC ± 10%, 10 Watt
Zulässige Umgebungstemperatur Betrieb 0 bis 50°C
Lagertemperatur -20°C bis +60°C
Abmessungen BxHxT 188 x 143,3 x 30 mm
Ausschnittmaße BxH 175 x 132,5 mm
Gewicht 0,6 kg
Schnittstelle zu den FTA Analysatoren Seriell RS-485 mit Modbus RTU Protokoll, Leitungslänge bis 1000 Meter (Kabel nicht im Lieferumfang)
Weitere Schnittstellen:
  • Ethernet 10/100 MBit (DHCP, FTP, VNC, Modbus/TCP, …)
  • USB Buchse Typ A für USB-Stick
Bediensprachen Deutsch, Englisch

Dokumente:

Datenblatt FTA Monitor 670 CT

Weitere Produkte:

PrevEx FTA Analysatoren der Serie 670 zur UEG-Überwachung